Serdar Kaçar Logo

Transit Bipartition Chirurgie

Transit Bipartition Chirurgie

Zu allererst wird die Schlauchmagen Operation durchgeführt.

Danach wird der Dünndarm bei der Verbindung zum Dickdarm auf der Proximalen von 80-200 cm durchtrennt und in zwei Teile geteilt.

Zwischen dem druchtrennten Ende und dem Magen wird eine Verbindung hergestellt.

Das obere Ende (das Ende, welches vom Magen kommt) wird bei der Verbindung vom Dünndarm zum Dickdarm auf der Proximalen von 80-150 cm verbunden. Diese Entfernung kann je nach Patient variieren.

Hiermit passiert 1/3 der Lebensmittel, welche durch den Mund aufgenommen werden, durch den natürlichen Gang, welches der Zwölffingerdarm ist, und der restliche Teil von 2/3 durch die neu hergestellte Verbindung durch das lezte Ende des Dünndarms.

 

Vorteile;

Die Behandlungsrate von Typ 2 Diabetes ist am höchsten im Vergleich zu den anderen Methoden.

Die Rate für die Undichtheit ist niedriger im Vergleich zu den anderen Methoden.

Da der Druck im Magen niedriger ist als bei der Schlauchmagen Operation, ist das Risiko, dass das Volumen des Magens sich nach einer gewissen Zeit wieder ausbreitet geringer.

Alle Bereiche des Dünndarms können endoskopisch erreicht werden.

Weil das ganze Verdauungssystem verwendet wird, ist das Risiko in Bezug auf Vitamin-, Mineral-, Eisen- und Kalziummangel sehr niedrig.

Nachteile

Da es im Vergleich zu den anderen Methoden eine relativ neune Operationsmethode ist, sind die Langzeitergebnisse noch unbekannt.